V

biologische Lebensmittel

Biologische Lebensmittel

Die Ernährung ist die Grundlage für Ihre Gesundheit und das sollte Sie auch bei der Wahl Ihrer Lebensmittel beachten. Viele Lebensmittel enthalten Schadstoffe, die dem Körper auf Dauer nicht gut tun. Biologische Lebensmittel sind frei von Schadstoffen, denn für sie gelten strenge Regelungen und Bestimmungen. Biologische Lebensmittel wie Gemüse und Obst dürfen nicht mit Pestiziden kontaminiert werden, wodurch sie gesünder sind als konventionelle Lebensmittel. Bio Fleisch unterliegt ebenfalls strengen Kontrollen und Bestimmungen. Die Tiere bekommen keine schädlichen Medikamente und werden artgerecht gefüttert und gehalten.

Wenn Sie sich mit biologischen Lebensmitteln ernähren möchten, sollten Sie darauf achten, dass es sich um geprüfte Qualitätsware handelt, denn nicht überall wo Bio draufsteht, ist auch Bio drin. Beachten Sie das Herkunftsland und das Prüfsiegel. Wenn Sie ganz sicher sein wollen beim Kauf Ihrer Lebensmittel, haben Sie häufig die Möglichkeit beim Bio Bauern die Lebensmittel einzukaufen. Besonders wichtig sind biologische Lebensmittel für Babys und Kleinkinder. Babys sollten ausschließlich Breie aus biologischen Lebensmitteln bekommen, sobald sie Beikostreif sind. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Ihr Kind keine Pestizide und andere Schadstoffe über die Nahrung aufnimmt. Die Ernährung mit ausschließlich biologischen Lebensmitteln hat viele Vorteile, denn viele Krankheiten werden durch falsche Ernährung verursacht. Auch die vielen Schadstoffe mit welchen konventionelle Lebensmittel belastet sind, schaden dem Körper auf Dauer. Viele Schadstoffe lagern sich im Fettgewebe ein und können durch Diäten freigesetzt werden, was zum Beispiel schädlich für ein stillendes Kind ist, da diese Schadstoffe in die Muttermilch gelangen. Sie sollten deshalb während der Stillzeit nicht abnehmen und besonders stark auf Biologische Lebensmittel achten.

Insgesamt gibt es einen Aufwärtstrend in Sachen Bio Lebensmittel. Viele Menschen, wie auch Sie vielleicht, achten stärker auf das was sie essen und wo es herkommt. Dies kommt nicht nur Ihnen zu Gute, sondern auch den Herstellern und den Nutztieren, welche in biologisch artgerechter Haltung leben. Des Weiteren können Sie auch beim Geschmack starke Unterschiede feststellen, denn Bio Lebensmittel schmecken viel intensiver als herkömmliche Lebensmittel. Da schmeckt ein Apfel noch richtig nach Apfel und nicht nach künstlichen Aromen. Auch der Geruch ist intensiver, wodurch besonders Kinder wieder Freude an Obst und Gemüse erlangen.

Leider hat sich in den letzten Jahren der Trend fortgesetzt, dass Lebensmittel als Billigware behandelt werden und nicht mehr der nötige Respekt damit verbunden ist. Während noch vor einigen Jahrzehnten die meisten Menschen auf dem Land lebten und dort in Eigenanbau oder Haltung Lebensmittel produzierten, beziehen die meisten Verbraucher heute Lebensmittel aus dem örtlichen Supermarkt. Die Wertschätzung und die Arbeit, die mit Lebensmitteln- gerade bei Tieren- verbunden ist, geht so immer mehr verloren. Glücklicherweise wird dieser Trend durch biologische Lebensmittel wieder ein Stück weit zurückgedrängt.

Der regionale Bezug und die Verwendung alter Rezepturen rückt immer mehr in den Blickpunkt der Konsumenten. Die Verbraucher besinnen sich zunehmend Werte und Traditionen. Wen wundert es, dass viele Lebensmittelhersteller Ihre Rezepte deshalb hüten wie einen Schatz. So wird in der Appenzeller Schaukäserei den Besuchern zwar Einblick in die Herstellung des Käses mit langer Tradition gegeben, aber das Geheimnis, das ihn so einzigartig macht, erfährt niemand. Dieses liegt in einer ganz besonderen Kräutersulz, mit welcher der Käse während des Reifungsprozesses gepflegt wird.